Montag, 20. Juni 2011

Nudelsoße Basilico

So gerne ich auch frisch und experimentierfreudig koche und am liebsten alles auf einmal ausprobieren will, dennoch kommt es vor, dass man sich einfach nicht aufraffen kann vernünftig zu kochen. Und ich bin dann immer froh kleine Helferlein zu Hause zu haben. Hier zum Beispiel eine simple Nudelsoße von Aldi. Nudelsoße Basilico. Wenn ich auf die Inhaltsstoffe gucke, kann man sich einfach nur an den Kopf fassen, weil es eine so einfach Soße ist, dass man sie wirklich auch flott selbstmachen kann. Dennoch probiere ich solche Sachen gerne aus. Und auch bei solchen Fertigprodukten komme ich meist nicht drumherum irgendwie zu "pfuschen", sprich die Soße aufzupeppen.
Ich habe noch Zucchini und Paprika ganz klein geschnitten, kurz angebraten und dann einfach die Soße untergerührt und aufgewärmt. Die Soße hat mit geschmacklich super überrascht, weil sie frisch schmeckt und nicht nur nach Tomatenkonzentrat. Vielleicht kennt ihr das auch?



Was macht ihr, wenn ihr keine Lust oder Zeit habt großartig zu kochen? Benutzt ihr auch mal ein Fertiggericht, oder versucht ihr darauf zu verzichten?

Nad

Kommentare:

  1. Och, wenn man wenig Zeit hat - dann finde ich Fertiggerichte schon okay. Ich versuche sie dann aber auch, so wie Du, mit frischen Sachen auszupeppen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Mjam, deine aufgepeppte Sauce sieht super aus! Machst du auch manchmal einen Nudelmix? Sieht auf dem Foto sehr danach aus :). Ich habe nur ein Fertiggericht, das ich regelmäßig esse und zwar die Linsensuppe von Alnatura (hab ich auch schon im Blog berichtet). Die ist KLASSE ;)

    liebe Grüße, Annalein

    AntwortenLöschen
  3. Annalein, was so ein bisschen geschnibbeltes Gemüste manchmal ausmachen kann ;) Bei uns beschränkt sich das meist auch nur auf Nudelsoßen oder mal fertiger Pizzateig. Aber die Linsensuppe werde ich wohl auch mal beäugeln.

    AntwortenLöschen
  4. Oh jaaa, die Linsensuppe ist wahrlich genial! ; )

    AntwortenLöschen